Raumentwicklung für Oberpullendorf

Der Bezirk Oberpullendorf als Karte für das Projekt Raumentwicklung Oberpullendorf

Ausgangslage

Oberpullendorf ist Bezirkshauptstadt und war lange Zeit die Einkaufsstadt im Herzen des Sonnenlandes. Durch Onlineshops, Einkaufszentren und Wirtschaftsentwicklung wird der Stadtkern immer weiter ausgehöhlt und ganz Oberpullendorf muss sich weiterentwickeln, um in der Zukunft für Bürger*innen, Firmen, Mitarbeiter*innen und Kunden als Wohlfühlstadt und lebenswerte Hauptstadt des Sonnenlandes gesehen zu werden. Gemeinsam mit der Stadtgemeinde, Bürger*innen und Leitbetrieben will BLOP! alle Kräfte bündeln, um Oberpullendorf zukunftsfit zu machen.

Projektbeschreibung

Im Rahmen eines Leader-Projektes sollen Punkte aus dem Projekt OP2025, den BLOP!-Workshopergebnissen und aktueller Trends und Empfehlung der CIMA-Stadtentwicklungsberatung langfristig umgesetzt werden. BLOP! koordiniert die verschiedenen Bereiche, bindet die Bürger*innen und Betriebe mit ein, und achtet auf die konsistente Weiterentwicklung und Zielerreichung des Projektes "Raumentwicklung Oberpullendorf".

Zielsetzung der "Raumentwicklung Oberpullendorf"

Bürger*innen sollen sich aktiv mit Leidenschaft und/oder Expertise einbringen, damit Projekte für ein lebenswertes Oberpullendorf starten können. BLOP! initiiert Projekte, entwickelt diese mit Beteiligten weiter und sorgt für die langfristige Perspektive der Umsetzung. Also haben wir als Verein Ende 2021 5 Termine im Stadtkalender für 2022 fixiert und freuen uns auf rege Teilnahme aller Bürger*innen und Interessierten. Geplante Ziele und Maßnahmen sind aktuell:

  • Nachhaltige Raumnutzung und nachhaltiges Leerflächenmanagement gemeinsam mit Grundstücksbesitzer*innen, neuen Mietern für einen besseren Branchenmix und Bedarfsentwicklung für Flächennutzung, Verkehrsanbindung und Leitimmobilien in Oberpullendorf durch Kommunikation, Entwicklung und Nutzung von empfohlenen Stadtentwicklungstrends.
  • Moderne Bürger*innenbeteiligung für Veransaltungen, Vereinsaktivitäten, Kundenwünsche für Wirtschaftstreibende und regionale Wertschätzung durch Aktivierung von Menschen über Social Media, moderne Kommunikation und hybride Treffen für laufenden Austausch.
  • Serviceentwicklung für Räume, Wirtschaft und Gastronomie durch Vernetzung, Digitalisierung und Kommunikation in der Region.

Status

Aktuell ist man in Gesprächen mit der Landesregierung und dem Verein mittelburgenland plus, um Förderwürdigkeit und Details der Roadmap für die Raumentwicklung Oberpullendorf zu klären. Fragen zur Raumentwicklung?

Wir freuen uns auf Deinen Kontakt


Mehr Infos/Artikel:

  • Die verbaute Fläche in km²/Jahr in Österreich. Ob der Wert von 9km²/Jahr zu erreichen ist hängt von jedem neuen Fachmarktzentrum oder jeder Ausbaustufe eines Shoppingtempels ab. Quelle: Screenshot ORF Report-Beitrag.

    OP2050: Businesspark, Geisterstadt und Masterplan mit Bürger*innenbeteiligung

    In den letzten Wochen hat sich aus der offenen Arbeitsgemeinschaft OP2025 eine Steuergruppe OP2025 mit Themenarbeitskreisen entwickelt. Während der letzten 3 Jahre gelang beim Förderprojekt „Oberpullendorf 2025: Stadt der Zukunft“ zwar kein großer Wurf, aber es gab doch einige Themen, die jetzt zur Umsetzung kommen sollen. Entsprechend freut sich BLOP! weiterhin auf eine konstruktive Zusammenarbeit. Besonders hinsichtlich Businesspark und Geisterstadt-Revitalisierung braucht es einen echten Masterplan mit Weitblick.

  • Übersicht zu den Folien der Präsentation der Trends der Stadtentwicklung. Die ganze Präsentation gibt’s auf blop.at zum Download

    Mutig Projekte gemeinsam umsetzen: Bessere Kommunikation als Workshop-Ergebnis für unsere Stadt der Zukunft

    Am 20.04. fand der lange geplante BLOP! Online-Workshop statt, der das Ziel hatte Trends der Stadtentwicklung in Österreich zusammenzufassen und für uns in Oberpullendorf nutzbar zu machen. Dietmar Csitkovics, bei BLOP! für die Themen „Wirtschaft & Arbeit“ zuständig, hat einiges aus Studien, Webinaren und einem aktuellen Leitfaden zusammengetragen und in einen Online-Workshop gepackt. Viele Oberpullendorfer*innen und Interessierte haben nach seiner Info zu aktuellen Trends mögliche Themen für Oberpullendorf gemeinsam erarbeitet und priorisiert.

  • Ein neues Verkehrskonzept für Oberpullendorf ist in Bearbeitung und soll im Rahmen des Projektes OP2025 umgesetzt werden. Doch, wurde hier an alle Oberpullendorf*innen gedacht?

    Nur die Begegnungszone ist zu wenig: Verkehrskonzept für ganz Oberpullendorf!?

    Im Auftrag der Gemeinde hat die Firma NAST Consulting ZT GmbH für die Arbeitsgruppe OP2025 ein Verkehrskonzept für das Stadtzentrum erstellt. Über das wesentliche Ergebnis wurde kürzlich in den Lokalmedien berichtet: eine Empfehlung zur Einführung einer Begegnungszone vom Gymnasium über die Hauptstraße bis zur Abzweigung der Cafégasse. D.h. Tempobeschränkung auf 20 km/h und Gleichrangigkeit von Fußgehern und Radfahrern in allen Richtungen und allen Ebenen.

  • Es gibt viele schöne Ecken in Oberpullendorf, viele Gäste kommen immer noch sehr gerne in unsere Stadt, und in den letzten Jahrzehnten hat sich viel getan. Wohin soll die Reise gehen?

    Daten und Themen zum BLOP! Online-Workshop "Oberpullendorf: Positionierung & Ortskernbelebung"

    Die Themen Positionierung & Ortskernbelebung für Oberpullendorf werden uns in den kommenden Wochen seitens des Projektes OP2025 und auch im BLOP!-Bereich "Wirtschaft & Arbeit" begleiten. Es geht nicht nur um die Fragen: Wie können Geschäfte im Ortskern überleben? Oder wie sieht die Stadt der Zukunft aus? Es gibt viele Fehler die bereits von anderen gemacht wurden und auch Stadtkernentwickler zeichnen ein Bild, das mit dem Handel wie früher und dem Verkehr im Ortszentrum inkl. "Puindorf-Runden" nicht mehr viel zu tun haben.

  • Die Agentur rechnet derzeit mit 200 neuen hochqualitativen Arbeitsplätzen. Vollzeitäquivalente? Hochqualitativ?

    Der Businesspark Mittelburgenland: Daten und Fakten im Feber 2021

    Ein Projekt über das man die Informationen nur sehr zäh bekommt. Und welches ich noch lange nicht als gesamtheitlich positiv für die Stadt Oberpullendorf und die Region sehe. In einer Präsentation am Donnerstag 25.02.2021 von der Wirtschaftsagentur Burgenland GmbH durch die Herren Zagiczek und Kracher wurde gezeigt: Ein Mömax und ein McDonalds sind Teil der ersten Reihe direkt entlang der Schnellstraße zwischen Umspannwerk und Kreisverkehr. Weiters kommt ein Fachmarktzentrum (1200 m² Schuhschachteln, oder neudeutsch: Retail-Park) aufgefädelt in zweiter Reihe. In dritter und vierter Reihe sollen in einer möglichen zweiten Phase Gewerbebetriebe, also Handwerker, angesiedelt werden.