BLOP! lädt zur Listenerstellung beim letzten Treffpunkt vorm Sommer

Am 2. Juni ist es zum letzten Mal vor der Sommerpause wieder Zeit für den BLOP! Treffpunkt. Spannende Themen von und für Bürger:innen werden diskutiert und Maßnahmen daraus entwickelt. Der Termin ist auch besonders, da eine Liste erstellt werden soll. Aber natürlich nicht für die Gemeinderatswahl. Die Liste wird alle Projektideen enthalten, die es für Oberpullendorf gibt und deren Status dokumentieren.

Gemeinsam wurde der neue Bürgermeister Hannes Heisz beim letzten Treffpunkt 2021 beschenkt
Gemeinsam wurde der neue Bürgermeister Hannes Heisz beim letzten Treffpunkt 2021 beschenkt

BLOP! Treffpunkt mit Themen wie Veranstaltungszentrum für Kultur, Fernwärme statt Gas oder Oberpullendorf radelt

Der Treffpunkt Oberpullendorf ist ein Format für Bürger:innen-Beteiligung, das BLOP! vor über einem Jahr entwickelt hat. Es werden bis zu 30 Bürger:innen live in den Sonnenland Teamspace und noch viel mehr online via Zoom-Online-Meeting eingeladen, um Themen einzubringen und zu diskutieren, die Oberpullendorf lebenswerter machen sollen. Beim letzten Mal wurde z.B. über die Stärkung von Vereinen diskutiert, wozu es inzwischen Gespräche mit der Gemeinde zur Aufwertung des Vereinsforums und weitere Maßnahmen gab. Auch mehr Natur in der Stadt und der Wirtschaftsstandort waren damals Themen.

Wie immer können Bürger:innen Themen vorher über die BLOP!-Website (https://www.blop.at/kontakt), per E-Mail (treffpunkt@blop.at) oder direkt bei Dietmar Csitkovics (+43 664 1358191) eingekippen. Die 3 Themen mit den meisten Meldungen werden dann beim Treffpunkt ausführlicher besprochen. Aktuell liegen 3 Themen vor, die näher beleuchtet werden sollen: Eine Gruppe will sich um ein neues Veranstaltungszentrum in Oberpullendorf bemühen. Das besprechen wir natürlich gerne mit allen Kultur-Interessierten. Beim letzten Treffpunkt wurde die Fernwärme in Oberpullendorf durch Bgm. Heisz angesprochen. Durch den Ukrainekrieg und Gasdiskussionen ist das Thema natürlich aktueller denn je. Und auch Radeln in Oberpullendorf wird nicht nur durch „Burgenland radelt“ befeuert. Auch aktuelle Spritpreise zeigen, dass der Umstieg aufs Rad immer mehr an Bedeutung gewinnt.

„Der Treffpunkt ist auf 2 Stunden beschränkt, und wir versuchen sehr rasch zu den Herausforderungen und notwendigen Maßnahmen der Themen zu kommen. So bleibt es kurzweilig für alle und hat kaum etwas vom verstaubten Sitzungscharakter, den manche Bürger:innen als mühsam oder fad empfinden.“, so Dietmar Csitkovics, der die Treffpunkte leitet und moderiert.

Der BLOP!-Vereinsvorstand bei der Neujahrsklausur im Jänner
Der BLOP!-Vereinsvorstand bei der Neujahrsklausur im Jänner

Listenerstellung und Wahlversprechen

In den letzten Monaten und Wochen wurden die Vertreter:innen vom BLOP! oft gefragt, ob man eine Bürgerliste gründen und zur Gemeinderatswahl im Oktober antreten wird. Das wurde immer wieder klar verneint. Niemand von BLOP! will Bürgermeister:in werden und es wird keine Bürgerliste geben. Somit ist es aber auch der Verein BLOP!, der sein Wahlversprechen als erster einlösen kann. Wie versprochen wird man sich also garantiert nicht zur Wahl stellen.

Was aber nach dem Treffpunkt 3 im heurigen Jahr präsentiert wird, ist eine Liste mit Projektideen und deren Status. Ob Genussmarkt, Energiegemeinschaft, Bürgerbeteiligung oder andere Themen und Projekteideen – vieles wird von Bürger:innen überlegt, diskutiert und auch seitens aller Fraktionen eingebracht. Das ist gut so. Nur weiß man, dass politische Mühlen auch langsam mahlen können. Daher braucht es eine Liste, wo Projektideen von der Idee über die Qualifizierung bis zur Umsetzung dokumentiert werden.

„Durch diese Liste sehen die Oberpullendorfer:innen, was sich tut und vor allem, dass Bürger:innenbeteiligung immer wertvoll und nachhaltig sein kann. Deswegen organisieren wir die Treffpunkte und werden Ergebnisse in dieser Liste völlig transparent aktuell halten. Die Liste wird dann auf unserer Website immer aktuell abrufbar sein.“, zeigt sich Dietmar Csitkovics von der BLOP!-Idee begeistert.

Dietmar Csitkovics führt durch den Abend der Treffpunkte im Teamspace und gleichzeitig online via Zoom

„Gemeinsam mehr erreichen“ soll keine Floskel sein

BLOP! bringt sich seit über 1 Jahr sehr intensiv in viele Themen ein, an denen die Gemeinde beteiligt ist. Natürlich gab es – und gibt es immer noch – Personen und Gruppen, die sich angegriffen fühlen und in Abwehrhaltung gehen. Leider wird BLOP! teilweise immer noch wie eine Oppositionspartei behandelt. Erst in den letzten Wochen bekam das Dietmar Csitkovics wieder deutlich zu spüren:

„Wir alle bei BLOP! investieren viel Freizeit und Herzblut für die Gemeinschaft. Ich kann es immer noch nicht nachvollziehen, wie manche gute Energie so falsch interpretieren können. Doch einen Tag nach der Wahl werden uns dann hoffentlich alle als das sehen und so behandeln, was wir sind: BLOP! ist ein Verein, der sich um Projekte für ein lebenswertes Oberpullendorf bemüht.“

Das Gemeinsame wird von vielen sehr lange hochgehalten, bis es um Umsetzung und Verantwortung geht. Wenn man dann weiter auf Bürger:innen-Beteiligung setzt und diese zulässt, wird man plötzlich viele positive Entwicklungen in der Kommunalpolitik spüren. Davon ist BLOP! überzeugt. Klar ist, dass Bürgerbeteiligung kein Wunschkonzert ist, und es kann nicht immer jedes Projekt umgesetzt werden. Wenn aber vielen Menschen dahinter stehen, wird es für uns alle einfacher – und am Beispiel von Oberpullendorf mit BLOP! auch lebenswerter. Daher lädt BLOP! herzlich alle Bürger:innen, Fraktionen oder auch neue Parteien in Gründung zum Treffpunkt ein, um gemeinsam mehr für Oberpullendorf zu erreichen.

Der 3. Treffpunkt Oberpullendorf startet um 19 Uhr am 2. Juni, wozu BLOP! recht herzlich einlädt. Themen einbringen und Anmeldung über treffpunkt@blop.at, Kontaktformular auf www.blop.at oder direkt bei Dietmar Csitkovics unter +43 664 1358191.